baele

Ein viel versprechender belgischer Wein aus kontrolliertem Anbau (AOC "Côtes de Sambre et Meuse")

"Als ich den belgischen Wein der Familie Baele probierte, war ich sofort überzeugt, auch wenn er sich deutlich unterscheidet von französischen oder chilenischen Weinen. Dieser Wein ist ganz anders. Und er wird sich zukünftig noch weiterentwickeln und verbessern". (Alain Pardoms, zuständiger Weineinkäufer für Delhaize)

Baele in Bovesse: ein zweites Standbein für den landwirtschaftlichen Familienbetrieb

Der Traum von Jean-François, dem jungen Landwirt, ist ein Leben für die Weinproduktion,

"die Kreation verschiedener Weine und der Schutz der Umwelt... um zu erhalten und zu nutzen, was seit tausenden von Jahren existiert ..."

Im Jahr 2005 begann er, einen ein Hektar großen Weinberg anzupflanzen, damals mit der Rebsorte Solaris. Das erste Keltern 2006 war bereits vielversprechend... Seither erfreut sich der Cuvée 2009 besonderer Beliebtheit. "Der Weißwein hat einen Alkoholgehalt von 14,5% und besticht durch sein natürliches Aroma. Ein vorzüglicher Aperitifwein".

Sie das Video in Französisch - Vers l'Avenir - Actu24.be (02:37 min)

Der Wechsel von traditioneller Landwirtschaft zum Weinanbau kam einer kleinen Revolution gleich

Der Familie Baele in Bovesse gelang es, aus der traditionellen Landwirtschaft der Wallonie auszubrechen, und den Umstieg von Milch auf Wein erfolgreich zu nutzen.

Veröffentlichter Artikel in der Zeitschrift Vers l'Avenir - Actu24.be (23/07/10) , der mit freundlicher Genehmigung der Redaktion übernommen wurde.

Die Weine von Domaine du Ry d'Argent haben eine lange Familiengeschichte!

 

Die Familie Baele: Hubert (der Papa), Jean-François (der junge Weinbauer), Audrey (seine Gattin), Bernadette (die Mama)

 La famille Baele du Domaine du Ry d'Argent, Vignerons belges près de Namur, AOC Côtes de Sambre et Meuse

Hatten Sie bereits Gelegenheit, die Initiatoren des Weingutprojekts, Audrey und Jean-François Baele auf einer Weinmesse persönlich kennenzulernen?