Privatleben und Impressum

Kontaktdaten des Lieferanten

Domaine du Ry d'Argent

Bernadette LEPAGE Tel. 081/56.65.45
Rue de la Distillerie, 51 Fax. 081/56.65.45
5081 BOVESSE
VAT BE 0810.162.707
Verbrauchssteuer-Nr. BE 1M000064700
Nr. des zugelassenen Lagerinhabers BE1M000064799
www.domainedurydargent.com

Allgemeine Verkaufsbedingungen

- Die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen beschreiben die Bedingungen und Konditionen, zu denen Frau Bernadette LEPAGE ihre Waren an die Kunden anbietet und verkauft.
- Diese allgemeinen Verkaufsbedingungen haben vorrangige Gültigkeit vor sämtlichen Bedingungen, die in anderen Dokumenten festgeschrieben sind, sofern dies nicht ausdrücklich, schriftlich und mit durch vorherige Absprache anderweitig vereinbart wurde.
- Sämtliche Bestellungen für Weine oder sonstige Produkte, die von Frau BAELE geliefert werden, bedürfen einer ausdrücklichen und vollständigen Bestätigung über die Einhaltung der hier festgeschriebenen allgemeinen Verkaufsbedingungen.

Anwendbares Recht

Der vorliegende Vertrag unterliegt dem belgischen Recht, unabhängig vom geografischen Standort des Streitfalls oder der Region oder dem Land, in welche(s) die Güter geliefert wurden.

Zuständige Gerichte. Jegliche Anfechtung der Lieferungen oder bei Streitigkeiten über die Zahlung der von Frau LEPAGE ausgestellten Rechnungen bedürfen der Regelung durch das Gericht Namur.

Bestellungen

Mit der Unterschrift der Auftragsbestätigung verpflichtet sich der Kunde unwiderruflich zur Erfüllung seiner Pflichten, ausgenommen der gesetzlich geregelten Ausnahmefälle. Alle Bestellungen sind bei Lieferung zu bezahlen. Die Bestellungen sind unwiderruflich, unabhängig ob eine Bezahlung erfolgt ist oder nicht. Verweigert der Kunde die Annahme der von ihm bestellten Waren, steht es dem Verkäufer frei, entweder eine gerichtliche Annahme zu erzwingen oder dem Vertragspartner den Schadensausfall sowie Zinsen für den annullierten Kaufvertrag in Höhe von 15% des vereinbarten Preises in Rechnung zu stellen in Form eines pauschalen Entschädigungsbetrags, der ihm mit vollem Recht zusteht, wobei sich die Parteien ausdrücklich dazu verpflichten, dass dieser Betrag keine Diskussionsgrundlage darstellt. Im Falle, dass der Verkäufer seinen Verpflichtungen nicht nachkommen sollte, ist er seinerseits verpflichtet, dem Kunden eine Entschädigung in gleicher Höhe zu zahlen. Der Preis, der hierfür zugrunde gelegt wird, entspricht dem, der zum Zeitpunkt der Lieferung Gültigkeit hat. Frau Bernadette LEPAGE behält sich das Recht vor, sämtliche Kundenbestellungen abzulehnen oder zu stornieren. Dies gilt insbesondere für Fälle, in denen eine Zahlungsunfähigkeit des Kunden vorherrscht oder wenn angenommen werden muss, dass die Bezahlung der betroffenen Bestellung nicht erfolgt oder wenn bereits im Rahmen früherer Bestellungen ein Streitfall entstanden war.

Lieferung

Die genannten Lieferzeiten sind rein informativer Natur und für den Verkäufer somit nicht bindend. Im Falle von Lieferverzögerungen besteht somit zu keiner Zeit ein Recht auf Entschädigung oder Stornierung des Vertrags. Ist jedoch im Vertrag eine ausdrückliche Vereinbarung festgelegt, so bedürfen diese Sonderfälle einer Übereinkunft beider Parteien. Sämtliche Reklamationen im Zusammenhang mit den Lieferungen müssen binnen 8 Tagen und in jedem Fall vor Verwendung oder dem Wiederverkauf der Waren erfolgen.

Rechnung

Jegliche Reklamation über die von uns ausgestellten Rechnungen muss schriftlich und wenn möglich binnen 8 Tagen nach Rechnungsdatum erfolgen. Im Falle solcher Reklamationen müssen stets Rechnungsdatum und Rechnungsnummer angegeben werden. Alle Rechnungen sind bar und ohne Abzug zum Rechnungsdatum zu bezahlen, sofern dies nicht anderweitig vereinbart wurde. Falls die Rechnung nicht innerhalb der oben genannten vereinbarten Frist bezahlt wird, werden ab Fälligkeitsdatum und ohne dass der Schuldner in Verzug gesetzt werden muss, Verzugszinsen in Höhe von 1% pro Monat fällig sowie eine Strafgebühr von 10% pro Jahr, gerechnet auf den Gesamtbetrag der Rechnung, jedoch mindestens 50,00 Euro. Im Falle, dass der Verkäufer seinen Verpflichtungen nicht nachkommen sollte, ist er seinerseits verpflichtet, dem Kunden eine Entschädigung in gleicher Höhe zu zahlen. Der hierfür zugrunde gelegte Preis entspricht dem, der zum Zeitpunkt der Lieferung Gültigkeit hat. Im Fall, dass die gelieferten Waren nicht bezahlt werden, bleibt der Verkäufer Eigentümer dieser Waren.

Variante

Für Rechnungen, die am Fälligkeitstag nicht bezahlt werden, wird ein gesetzlicher Zinssatz von weiteren 5% pro Jahr unmittelbar fällig, ohne dass der Schuldner vorab in Verzug gesetzt werden muss. Die restlichen Beträge, die an den Verkäufer zu bezahlen sind, erhöhen sich gleichermaßen um einen pauschalen Entschädigungsbetrag für interne Kosten in Höhe von 10%, mindestens jedoch 75,00 Euro. Auch für eventuelle Gerichtskosten oder sonstige Honorare oder Kosten im Zusammenhang mit der Eintreibung der fälligen Schulden muss der Schuldner nicht vorab in Verzug gesetzt werden. Im Falle, dass der Verkäufer seinen Verpflichtungen nicht nachkommen sollte, ist er seinerseits verpflichtet, dem Kunden eine Entschädigung in gleicher Höhe zu zahlen.

Eigentümer der verkauften Waren

In allen diesen Fällen und gemäß Artikel 1583 CC bleibt der Verkäufer Eigentümer der Ware, bis der vereinbarte Gesamtbetrag vom Schuldner beglichen wurde. Im Falle, dass die Rechnungen nicht zum Fälligkeitstag bezahlt wurden, sind wir berechtigt, nach gültigem Recht und ohne Vorankündigung, die Vereinbarung als erfüllt zu betrachten. Wir sind dann berechtigt, alle bereits an den Kunden gelieferten Waren zurückzuholen, unbeschadet der Entschädigung des entstandenen Schadens.

- Die Tatsache, dass der Verkäufer keine oder keine andere Klausel zu seinen Gunsten in diesen vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen festgeschrieben hat, ist nicht als Verzicht auf seine ihm zustehenden Rechte zu verstehen.

- Die auf den Kundenformularen genannten allgemeinen Bedingungen sind in keinem Fall gegen den Verkäufer anwendbar.

- Von uns erstellte Fotokopien, Telefaxe, E-Mails, Briefe usw. gelten als schriftlicher Beweis und haben dieselbe rechtliche Gültigkeit wie Originaldokumente.

- Personenbezogene Daten über Ihre Person oder Ihre möglichen Verbrauchsgewohnheiten werden vom Verkäufer wie oben beschrieben für die Verwaltung der Kundendaten und zum Zwecke der Direktwerbung genutzt. Sie sind berechtigt, auf diese Daten zuzugreifen, diese zu korrigieren oder deren Verwendung oder Weitergabe zu Marketingzwecken zu widersprechen.

Jugendschutz

In Belgien ist der Verkauf von Alkohol an Jugendlichen unter 16 Jahren gesetzlich verboten. Alle Personen, die bei Frau Bernadette LEPAGE Wein bestellen, müssen 16 Jahre alt sein.

Schutz des Rechts auf geistiges Eigentum

Der Einkäufer wurde ausdrücklich darüber informiert, dass die Marke „Domaine du Ry d’Argent“ gesetzlich geschützt ist. Er darf den Namen nur zu den vom Verkäufer ausdrücklich beschriebenen Zwecken verwenden.

Frau Bernadette LEPAGE und ihre Mitarbeiter verpflichten sich, Ihnen nur bestmögliche Qualität zu liefern und erwarten vom Einkäufer, dass auch er die ihm gelieferten Produkte entsprechend respektiert. Unbeschadet jeglicher anderer Maßnahmen behält sich der Verkäufer das Recht vor, in allen Fällen von unlauteren Methoden oder Aktionen, die das Produktimage schädigen, von einer Lieferung an den Kunden Abstand zu nehmen, der die vorliegenden Bedingungen nicht einhält oder das Image des Produkts oder der Marke schädigt